TU Braunschweig

Symbolfoto

König, S.; Braun, I.; Schnieder, E.:
Dezentrale Organisation von Schienenverkehr auf der Basis von Multi-Agentsystemen.
Tagungsband Gesamtverkehrsforum 2003, S. 273-285, Braunschweig, Oktober 2003. Gesamtverkehrsforum 2003.

Kurzfassung:

Der makrologistische Strukturwandel des Güterverkehrsmarkts, hervorgerufen durch Substitutions-, Güterstruktur-, Logisitk- und Integrationseffekte, führt infolge veränderter Anforderungen an die Strukturen und Prozesse des Güterverkehrs zu zunehmenden Verlusten an Marktanteilen des Schienengüterverkehrs am Gesamtgüterverkehrsmarkt. Ursache hierfür ist eine mangelnde Übereinstimmung von gewandelten Kundenanforderungen mit dem Leistungsangebot des Schienenverkehrs. Der Beitrag stellt neue kundengerechte Logistikkonzepte für den Bahnvereich vor, in denen durch Komvination eines agentenbasierten integrierten Betriebs- und Organisationskonzepts mit dem Einsatz von Modulzügen den veränderten Marktanforderungen an den Güterverkehr Rechnung getragen werden kann.


http://www.iva.ing.tu-bs.de?iT=27_815&id_select=472