TU Braunschweig

Symbolfoto

Einer, S.:
Szenarienspezifikation zur Systemverhaltensanalyse mit Petrinetzen.
at - Automatisierungstechnik. 53(6), S. 261-272, 2005.

Kurzfassung:

Die formale Technik STOP dient dazu, spezifizierte Szenarien eines Systems und deren Abweichungspotenzial zu synthetisieren, um dadurch ein analysiertebares Verhaltensmodell des Systems zu erhalten. Dazu wurde eine bestimmte Form der Petrinetzmodellierung entwickelt. Diese basiert darauf, Szenarien durch verteilte Zustandsmaschinen abzubilden. Im vorliegenden Aufsatz wird diese Petrinetzmodellierung im Kontext der Modellierung von Szenarien und verteilten Prozessen vorgestellt.


http://www.iva.ing.tu-bs.de?iT=27_815&id_select=554