TU Braunschweig

Symbolfoto

Gesetzesfolgenabschätzung

Gesetzesfolgenabschätzung mit system-dynamischem Modellierungsansatz

Projektbearbeiter: Jörg Wansart
Auftraggeber: Volkswagen AG (VW)
Projektpartner: Technische Universität Braunschweig - Institut für Wirtschaftswissenschaften - Lehrstuhl Produktion und Logistik,
Technische Universität Braunschweig - Zentrum für Mechatronik Braunschweig

Wie kaum ein anderer Industriezweig beeinflusst der Automobilsektor das tägliche Leben, während er gleichzeitig in hohem Maße selbst Regulationen unterworfen ist. Im Rahmen dieses Forschungsvorhabens werden mögliche Auswirkungen von Gesetzen der Bereiche Umwelt, Sicherheit, Mobilität, Verbraucherschutz/Gesundheit, Wettbewerb etc. modelliert und simuliert. Ihr Einfluss auf unmittelbar und mittelbar betroffene Personen, Institutionen und Wertschöpfungsprozesse werden in einem system-dynamischen Kontext, der explizit Rückkopplungseffekte und zeitliche Verzögerungen einschließt, untersucht.


http://www.iva.ing.tu-bs.de?iT=4_519&projectId=104