TU Braunschweig

Symbolfoto

KONDISK-MASKoBA

Modellierung, Analyse und Simulation von Bahnsystemen mit hybriden höheren Petrinetzen

Projektbearbeiter: Roman Slovak, Gebhard Decknatel
Auftraggeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

MASKoBa ist ein Einzelprojekt des DFG Schwerpunktprogrammes KONDISK, dessen Gegenstand die Erforschung und Anwendung eines am Institut für Regelungs- und Automatisierungstechnik im Rahmen des Projekts VEBASI entwickelten Beschreibungsmittels für die Modellierung, Analyse und Simulation diskret-kontinuierlicher technischer Systeme ist. Dabei wird ein analytisch symbolischer Ansatz auf der Basis höherer hybrider Petrinetze verfolgt. Die Schwerpunkte des Arbeitsprogramms liegen in den drei Bereichen:

  • Modellierung ausgewählter komplexer Problemstellungen des spurgebundenen Verkehrs
  • Analyse der hybriden Modelle mit symbolischen Verfahren
  • modulare Simulation mittels erweiterter Softwareunterstützung

Im Mittelpunkt der folgenden Phase des Projektes steht die Entwicklung eines stochastisch-kontinuierlich-diskreten Modells ausgewählter Bahnsysteme. Dabei werden hybride höhere Petrinetze eingesetzt, erweitert um Aspekte der stochastischen Modellierung. Ziel der Modellierung ist eine quantitative Sicherheitsanalyse auf der Basis formaler Rechenwerkzeuge speziell für den Bahnbereich.


http://www.iva.ing.tu-bs.de?iT=4_519&projectId=16