TU Braunschweig

Symbolfoto

SmallCAN

SmallCAN

Projektbearbeiter: Jieyu Liu, M. Sc., Elmar Fähndrich, Patrick Diekhake, Harald Schrom
Auftraggeber: Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)
Projektpartner: Institute for Quality, Safety and Transportation (IQST)

Arbeitsziel des Projektes ist, ausgehend von einer vorhandenen stabilen Grundlagenentwicklung eines energieminimalen Kommunikationssystems für die Gebäudetechnik und -automatisierung, durch Weiterentwicklung das Systems zur Praxistauglichkeit zu führen. Neben der Vervollständigung des grundlegenden Systems und Sicherung der Qualität ist eine Erprobung unter realistischen Bedingungen anhand einer Demonstrationsinstallation vorgesehen, welche die Praxistauglichkeit sowohl für den professionellen als auch den privaten Domotik-Markt nachweist. Zusätzlich soll die für den Praxiseinsatz notwendige Vielfalt und Bandbreite an Applikationsmodulen geschaffen werden. Die Vorteile des SmallCAN Systems sollen in einer exemplarischen Installation im Rahmen des Projektes ?future-workspace? (ein Projekt des Instituts für Gebäude und Solartechnik, Prof. Dr. Fisch, TU Braunschweig) demonstriert werden. Der Kooperationspartner iQST soll eine Zertifizierung durchführen und gleichzeitig die Lenkung in Richtung auf eine Nutzung des Systems übernehmen, so dass eine industrielle Qualität sichergestellt wird. Die Entwicklung, Demonstration und Einbeziehung weiterer Partner aus den Anwendungsbereichen werden einen lokalen Verbund aus Forschungsinstituten und Firmen in der Region aufbauen und auch in der späteren Vermarktungsphase langfristige Arbeitsplätze schaffen.


http://www.iva.ing.tu-bs.de?iT=4_519&projectId=452