TU Braunschweig

Symbolfoto

KONDISK-ReKoSys II

Ressourcenorientierte Beschreibung und Werkzeug-Kooperationskonzepte für hybride Systeme.

Projektbearbeiter: Stefan Wegele
Auftraggeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Die effiziente Entwicklung von Automatisierungssystemen als Transformation einer Idee in ein Produkt wird in mehreren Schritten durchgeführt, die als Phasen bezeichnet werden. Alle Aufgaben in den einzelnen Entwicklungsphasen bedürfen geeigneter Beschreibungsmittel, Methoden und Werkzeuge. Dafür wird ein Entwicklungsinstrumentarium benötigt, das es ermöglicht, alle diese Aufgaben methodisch und strukturiert durchzuführen. Hierfür ist eine konzeptionell fundierte Einheit aus Entwicklungsmitteln speziell für hybride Systeme zweckmäßig. Die wesentlichen Bestandteile dieses Entwicklungsinstrumentariums sind Methodenkonzepte, Ressourcen-Modellkonzepte und Werkzeug-Kooperationskonzepte. Die letzten zwei Komponenten wurden im Rahmen des vorangegegangenes Projektes behandelt. Im Rahmen dieses Vorhabens erfolgt eine Konzentration auf Verfahren der Steuerungssynthese. Parallel dazu werden die Ergebnisse aus dem Erstantrag anhand mehrerer Beispiele validiert.

Schlüsselwörter:
Ressourcenmodell, Hybride Petrinetze, Steuerungssynthese, Genetische Algorithmen, Toolkopplung


http://www.iva.ing.tu-bs.de?iT=4_519&projectId=70